Positive Impulse setzen kann ganz einfach sein.

Beim Einkaufen im Supermarkt, am Schwarzen Brett in der Uni oder im Hausflur: Menschen freuen sich über Zuspruch und gute Gedanken. Mit dem Abreißzettel „Nimm dir, was du brauchst“ kann sich jeder nehmen, was ihm oder ihr gerade guttut – und ganz nebenbei erfahren, dass Gott dieses Gute schenken will.

Praktisch:

Jeder der kleinen Abschnitte enthält auf der Rückseite einen kurzen Impuls und einen Bibelvers.

Ideen für den Abreißzettel

In der Öffentlichkeit:

  • Hängen Sie den Abreißzettel an Pinnwände, die von allen genutzt werden dürfen: im Supermarkt, in der Uni oder Schule, im Büro etc. Gegebenenfalls können Sie schon einen der Abschnitte abreißen, erfahrungsgemäß greifen Menschen dann eher zu. Das Aufhängen im öffentlichen Raum ist in der Regel nicht gestattet – fragen Sie hierzu am besten vorher bei der Stadtverwaltung nach.

In Kirche und Gemeinde:

  • Legen Sie vor Gottesdienstbeginn einen Abreißzettel auf jeden Platz und ermutigen Sie Gemeindemitglieder und Gottesdienstbesucher, den Zettel in ihrem Umfeld aufzuhängen oder zu verschenken.

Im persönlichen Umfeld:

  • Legen Sie den Abreißzettel zu Geburtstagsgeschenken oder geben Sie ihn als kleinen Gruß an Freunde weiter. Auch super: als Montag-Morgen-Ermutigung auf dem Platz der Kollegin oder des Mitschülers. So können die Beschenkten sich immer wieder selbst mit guten Impulsen versorgen.

Gute-Ideen-Newsletter

Mit dem „Gute-Ideen-Newsletter“ sind Sie immer auf dem Laufenden über:
  • aktuelle Neuerscheinungen
  • nachvollziehbare Anwendungsbeispiele
  • inspirierende Veranstaltungen