Beten verbindet mit Gott

Beziehung lebt vom Gespräch. Auch die zu Gott. Sie wird durch Gebet lebendig. Jeder Tag eröffnet die Möglichkeit, gemeinsam mit Gott seine Herrlichkeit durch Gebet sichtbar werden zu lassen. Das kann durch ein Gebet für Bibelstudenten genauso geschehen wie durch ein Gebet für einen neuen geistlichen Aufbruch in diesem Land oder die Bitte um Schutz für Menschen, die Glauben weitergeben.

Gebet lebt von Vielfalt. Jeder Menschen betet anders, weil wir alle unterschiedlich sind. Wir haben deshalb für das tägliche Gebet einen Gebetskalender mit täglichen Anliegen zusammengestellt.

Für alle, die gerne länger für ein Thema beten, finden Sie unter „Beten nach Themen“ kurze Informationen, ein Gebet zum Nachbeten und Bibelverse zu Themenbereichen, die wir regelmäßig erweitern.

Manche Menschen beten gerne mit Bibelversen und erinnern Gott an sein Wort und seine Verheißungen. Unter „Beten mit Bibelversen“  finden Sie thematisch zusammengestellt Verse.

Ob langes oder kurzes Gebet, frei gesprochen oder gelesen: Beten verbindet mit Gott.

Gebetskalender

Gebetsanliegen

Dienstag, 20.11.2018

Im Bereich Marketing planen wir die Aktionen und Veranstaltungen für das kommende Jahr. Bitte beten Sie um Weisheit und gute Ideen.

Mittwoch, 21.11.2018

Heute erreicht der Spendenbittbrief unsere Besteller. Bitte beten Sie dafür, dass er die Menschen ermutigt für unsere Medienarbeit zu spenden.

Donnerstag, 22.11.2018

Karin Böhm referiert am Seniorennachmittag in der EFG Nürnberg.( EfG Nürnberg, Sperberstr. 166, 90461 Nürnberg, http://efg-nuernberg.de/)

Freitag, 23.11.2018

Elisabeth Glock präsentiert bis zum 24.11. auf der GO! Konferenz in der Erlöserkirche Reutlingen die aktuellen Medien. ( Erlöserkirche, Kaiserstr. 30/1, 72764 Reutlingen)

Samstag, 24.11.2018

Anke Fritschen zeigt am Gemeindenachmittag im Diakonissen Mutterhaus Bleibergquelle in Velbert eine Medien-Präsentation. (Beginn: 14:00 Uhr,Diakonissen Mutterhaus Bleibergquelle, Bleibergstr. 131, 42551 Velbert)

Frieder Trommer referiert das Seminar „Gewinnen statt verlieren“ in der LKG Freiberg. (LKG Freiberg, Käthe-Kollwitz-Straße 20A, 09618 Brand-Erbisdorf)

Sonntag, 25.11.2018

Werner Mews leitet die Gemeinschaftsstunde in der LKG Cadolzburg. (LKG Cadolzburg, Puchtastraße 27, 90556 Cadolzburg)

Werner Mews predigt in der LKG Kornburg und stellt die Medien vor. (LKG Kornburg, Kellermannstraße 16, 90455 Nürnberg – Kornburg)

Frieder Trommer predigt in der LKG Leipzig (LKG Leipzig, Comeniusstraße 28, 04315 Leipzig, www.lkg-leipzig.de)

Montag, 26.11.2018

In dieser Woche erreicht das neue Infoaktuell 7-18 unsere Besteller. Bitte beten Sie, dass viele inspiriert sind die gute Botschaft mit den aktuellen Medien zu verbreiten.

Thema Aufbruch

Psalm 85, 7
Willst du uns nicht neu beleben, damit dein Volk sich über dich freut

Lebendig sein

Mit Leidenschaft für Gott brennen. Neu werden. Das ist die Sehnsucht nach geistlicher Erneuerung, nach Erweckung. Der Psalmist nennt das „neu beleben“. Das hebräische Wort heißt „chayah“ und meint beleben, Leben haben, lebendig sein, lebendig bleiben.

Leben

Jesus hat die Fülle des Lebens. Ich kann sie empfangen und erleben, wenn ich ganz eng mit Jesus durchs Leben gehe. Jede Entfernung von ihm bedeutet weniger Lebendigkeit und, bei völliger Abkehr von Gott, Tod. „Neu-Belebung“, geistliche Erweckung beginnt mit einem Verlangen nach Gottes Gegenwart und erfordert die Bereitschaft, alles aufzugeben, was von Jesus trennt. Dazu lasse ich mir von Gott zeigen, wo mein Verhalten, Denken und Fühlen nicht seinem Charakter entspricht. Diese Sünden bekenne ich, bitte Jesus um Vergebung und ändere mein Verhalten.

Geistliche Aufbrüche

Hat es immer wieder in der Geschichte gegeben. Im letzten Jahrhundert gab es unter anderem drei große Bewegungen:
Die pietistische Aufbruchsbewegung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Erweckungsbewegung von Wales 1904/1905 und die Azusa-Street-Erweckung 1906 in Los Angeles. Die Bewegungen waren unterschiedlich, hatten aber auch Gemeinsamkeiten:

  • Ein neues Bewusstsein für Sünde.
  • Gottes Wirken führte bei vielen Menschen zu einem veränderten Lebensstil.
  • Es entstand eine Atmosphäre der Liebe und Freude.
  • Soziale Unterschiede, Herkunft, Alter und Geschlecht wurden unwichtig.
  • Die Gesellschaft erfuhr eine umfassende Veränderung.

Gott möchte auch heute einen geistlichen Aufbruch schenken. Er verspricht: „Naht euch Gott, dann wird er sich euch nahen! Reinigt die Hände, ihr Sünder, läutert eure Herzen, ihr Menschen mit zwei Seelen! Klagt, trauert und weint! Euer Lachen verwandle sich in Trauer und eure Freude in Betrübnis. Demütigt euch vor dem Herrn und er wird euch erhöhen!"

Jakobus 4, 8-10.

Geistlicher Aufbruch beginnt meist damit, dass sich Menschen Gott zuwenden und beten und dann eine tiefe Begegnung mit dem Heiligen Geist haben, die zu einem Erkennen von Sünde und einem veränderten Lebensstil führen.

Gebet:

Herr, ich sehne mich nach Dir. Du sagst, wenn wir uns Dir zuwenden, dann wendest Du Dich auch uns zu. Begegne mir, lieber Vater, mit Deiner Gegenwart. Erfülle mich neu mit Deinem Heiligen Geist. Zeige mir, wo ich mich verändern muss, damit Dein Geist ungehindert in mir und durch mich fließen kann. Ich bekenne meine Sünden vor Dir und bitte Dich um Vergebung.

Erneuere mich durch Deinen Heiligen Geist und gieße Deinen Geist aus auf meine Familie, meine Stadt, mein Land. Wir alle brauchen Dich. Wende unsere Herzen Dir zu. Lass uns erkennen, wer Du bist. Du bist der Herr der Ernte. Sende deine Arbeiter aus in die Ernte. Bereite die Herzen der Menschen vor, damit Dein Wort auf guten Boden fällt. Derselbe Geist, durch den Jesus von den Toten auferstanden ist, lebt auch in mir. Wenn ich Dein Wort weitergebe, bestätige es mit Zeichen und Wundern, so wie Du es in Deinem Wort versprochen hast. Wenn ich für Kranke bete, schenke Heilung. Wenn Menschen belastet sind durch Depression, Angst oder Sucht, dann mache sie frei. Schenke Erweckung um Deines Namens willen. Dies bitte ich Dich in Jesu Namen.

Thema Familie

Wenn Menschen in Deutschland gefragt werden, was ihnen am wichtigsten ist, dann steht Familie ganz oben. Auch heute träumen die meisten jungen Menschen von einem Leben in Partnerschaft oder Ehe. Ein harmonisches Familienleben bedeutet Lebensglück. Trotzdem ist jeder Dritte Single und jede dritte Ehe wird geschieden.

Die liebe Familie

Eigentlich eine gute Erfindung Gottes. Sie ist ein Bild für Gottes Liebe für die Kirche (Epheser 5). Aber der Alltag malt gelegentlich auch unschöne Bilder. In jeder Familie gibt es Konflikte und Herausforderungen: Die Ehe ist schwierig, Eltern streiten, lassen sich scheiden oder Kinder machen Probleme. Hinzu kommt, dass die Gesellschaft Familie ganz neu definiert. Gebet ist deshalb nicht nur für die eigene Familie wichtig, sondern auch für die Institution Familie.

Gebet für Familien

Herr, Familie ist Deine Idee. Ich danke Dir für dieses wunderbare Geschenk und bitte Dich um Deinen Segen für Familien – meine eigene Familie, die meiner Freunde und für alle Familien in diesem Land. Lass uns immer wieder erkennen, wie wichtig Familie als Kernzelle der Gesellschaft ist, und lass gerade auch Gesetzgeber, Politiker und Verantwortliche erkennen, wie Du Familie gedacht hast: Als eine Einheit zwischen Vater, Mutter und Kindern. Schenke allen Eltern Weisheit für die Erziehung der Kinder, Liebe füreinander und Einheit. Beschütze die Kinder und ziehe sie hin zu Dir. Lass sie erkennen, dass Du ein liebender Vater bist.

Herr, ich bitte Dich auch ganz besonders für alle Alleinerziehenden in diesem Land. Schenke neue Kraft und die Unterstützung, die gebraucht wird. Tröste Du wie eine Mutter, wo eine Mutter fehlt, und schenke Weisheit und Hilfe, wo der Vater fehlt. Du sagst, dass keine Waffe, die gegen Dein Volk und damit auch gegen Familien geschmiedet wird, erfolgreich sein wird (Jesaja 54,17). Ich danke Dir, dass Du Deine schützende Hand auf alle Familien legst. Im Namen Jesu. Amen

Gebet für Kinder

Herr, Du sagst, dass Du Deinen Geist über alle ausgießt, auch über Kinder. Lass meine Kinder Deine Gegenwart spüren und zeige ihnen, wer Du bist. Du hast gute Pläne für ihr Leben (Jeremia 29,11). Führe und leite meine Kinder Deinen guten Weg. Egal was sie tun oder wo sie sind, ich vertraue sie Dir an. Ich danke Dir, dass ich mir keine Sorgen machen muss, denn Du sorgst Dich um sie. Du bewahrst sie, bei Dir sind sie sicher. Deshalb kann ich sagen: „In Frieden werde ich schlafen, denn Du Herr, lässt mich in Sicherheit wohnen“ (Psalm 4, 9). Herr Du hast meinen Kindern keinen Geist der Angst gegeben, sondern Du erfüllst sie mit Kraft, Liebe und Besonnenheit (2. Timotheus 1,7). Dafür danke ich Dir. Segne sie, damit sie zu den Menschen heranwachsen können, die Du Dir gedacht hast.

Ich bitte Dich für alle Kinder in diesem Land, die keine Eltern haben, in schwierigen Familiensituationen leben oder Gewalt ausgesetzt sind: Segne sie und bewahre sie vor Bösem.

Gebet für die Ehefrau

Herr, Du sagst selbst, wer eine Frau findet, hat etwas Gutes gefunden (Sprüche 18,22). Ich danke Dir für meine Frau. Hilf mir, ihr in Liebe und mit Respekt zu begegnen, und schenke uns Einheit. Schenke mir Weisheit, damit ich sie unterstützen kann, im Glauben zu wachsen und zu der Person zu werden, die Du Dir gedacht hast. Schenke mir ein einfühlsames Herz und mache mich aufmerksam auf ihre Bedürfnisse. Segne die Arbeit ihrer Hände. Ich danke Dir für alles, was sie für mich und unsere Familie tut. Lass sie selbst erkennen, wie wertvoll sie ist. Zeige ihr heute das Ausmaß Deiner Liebe für sie. Und zeige mir jeden Tag neu, wie ich ihr ein guter Ehemann sein kann. Im Namen Jesu bitte ich Dich. Amen.

Gebet für den Ehemann

Lieber Vater im Himmel, ich danke Dir für meinen Mann. Er ist ein großes Geschenk. Ich bitte Dich um Deinen Segen für ihn. Schenke ihm Weisheit bei allem, was er tut, und lass ihn zum Segen werden für alle Menschen, denen er heute begegnet. Segne die Arbeit seiner Hände und schenke ihm gutes Gelingen. Hilf ihm, Dir auch in schwierigen Situationen zu vertrauen und leite ihn mit Deinen Augen. Herr, Du sagst: „Ich will dich lehren und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich berate dich, nie verliere ich dich aus den Augen.“ (Psalm 32,8). Herr, lass ihn Deine Stimme hören und entsprechend handeln. Schütze ihn vor Bösem. Danke, dass keine Waffe etwas gegen ihn ausrichten kann und er jede Anklage, die gegen ihn erhoben wird, entkräften kann (Jesaja 54,17). Herr, segne mich mit Deinem Geist und zeige mir, wie ich ihm eine gute Ehefrau sein kann. Lass mich erkennen, wie ich ihm helfen und ihn unterstützen kann. Segne unsere Ehe um Deines Namens willen. Im Namen Jesu bitte ich Dich. Amen.

Wenn Leistungsdruck die Seele angreift

Keep cool – bleibe entspannt. Das klingt lässig, ist aber leichter gesagt als getan, wenn man von Erfolgsdruck getrieben ist. Schule bedeutet heute für viele Schüler Stress pur. Die Anforderungen sind gestiegen. Die Noten müssen sehr gut sein, sonst kann man einen Studienplatz in einem Fach mit Numerus Clausus vergessen.

Hinzu kommt die Frage: Was mache ich nach der Schule? Was studieren? Welche Ausbildung wählen? Vielleicht doch eine Bibelschule besuchen? Eine Entscheidung, die ein ganzes Leben prägen kann. Es ist also nicht verwunderlich, dass Leistungsdruck und wichtige Entscheidungen wie ein schwerer Stein auf der Seele lasten können.

„Leistungsdruck macht Kinder psychisch krank.“ – so lautet die Headline einer Zeitung. Ärzte schlagen Alarm. Die Zahl der seelischen Erkrankungen unter Jugendlichen nimmt dramatisch zu. Beispiel Schleswig-Holstein: Hier ist laut Statistik der Kassenärztlichen Vereinigung die Zahl der Kinder und Jugendlichen in therapeutischer Behandlung in den letzten sechs Jahren um 77 Prozent gestiegen (Quelle: shz, 20.2.2017).

Auch im Arbeitsleben hört für viele Menschen der Stress nicht auf. Hohe Erwartungen, Konkurrenzkampf, schwierige Kollegen, ein hohes Arbeitspensum und große Herausforderungen. Wenn Stress die Seele angreift, möchte Jesus Frieden schenken und steht als Ratgeber zur Verfügung: „Ich will dich lehren und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich berate dich, nie verliere ich dich aus den Augen“ (Psalm 32,8).

Gebet für Schüler, Auszubildende und Studenten

Vater im Himmel, ich danke Dir für die Schüler, Auszubildenden und Studenten in unserem Umkreis. Du hast jeden Einzelnen mit Gaben und Talenten gesegnet. Jeder Einzelne ist Dir wichtig. Du hast gute Pläne für ihr Leben. Du willst ihnen eine Zukunft und Hoffnung schenken (nach Jeremia 29,11). Segne sie mit Deinem Frieden, der höher ist als alle Vernunft. Schenke ihnen Ruhe und Gelassenheit und ein tiefes Vertrauen in Dich. Du sagst: „Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst“ (Josua 1,9). Lass sie Deine Gegenwart spüren. Beschenke auch die mit Deiner Gegenwart, die Dich noch nicht kennen. Lass sie durch Dein Handeln erkennen, dass Du ein lebendiger Gott bist. Heiliger Geist, ich bitte Dich, leite jeden Einzelnen in seiner Entscheidung. Dein Versprechen gilt: Wenn es an Weisheit mangelt zu entscheiden, was in einer bestimmten Angelegenheit zu tun ist, dann können wir Dich um Weisheit bitten, und Du wirst den Weg zeigen (nach Jakobus 1,5).

Danke Herr, für Dein Reden und Deine Wegweisung. Amen.

Beten mit Bibelversen

Gottes Wort kommt nicht leer zurück. Damit hat Gott ein Versprechen abgegeben, das unerschöpfliche Möglichkeiten bietet.

Sein Wort hat schöpferische Kraft. Es schafft Realitäten. Mit Bibelversen beten ist deshalb besonders effektiv. Wir haben Bibelverse zu verschiedenen Themen alphabetisch zusammengestellt. So können Sie Gott an seine Verheißungen erinnern und sein Wort beten. Für die Verheißung aus Jakobus 4,8 könnte das so aussehen:

„Herr, Du hast versprochen, dass Du Dich mir zuwendest, wenn ich Dir meine ganze Aufmerksamkeit schenke. Ich danke Dir für Deine Gegenwart und freue mich, dass Du da bist und ich jetzt mit Dir sprechen kann."

Beten für Marburger Medien

In jedem neuen Gebetsheft stellen wir eine Abteilung der Stiftung und ein Thema bzw. Gebetsanliegen vor. So können wir Euch die Arbeit noch einmal ganz neu nahebringen und gemeinsam gezielt beten. Alle zwei Monate stellen wir eine neue Abteilung vor. Wir freuen uns über Dein Gebet.

Bibelverse für das Gebet zum Thema Kreativität und Weisheit:

Epheser 2,10
Denn seine Geschöpfe sind wir, in Christus Jesus zu guten Werken erschaffen, die Gott für uns im Voraus bestimmt hat, damit wir mit ihnen unser Leben gestalten.

1. Könige 3,12
Sieh, ich gebe dir ein weises und verständiges Herz.

Jakobus 1,12
Fehlt es aber einem von euch an Weisheit, dann soll er sie von Gott erbitten; Gott wird sie ihm geben, denn er gibt allen gern und macht niemandem einen Vorwurf.

Die Kreativen

Sie sind für Medien in Wort, Bild und Video verantwortlich. Täglich sollen frische Ideen, gute Konzepte und ansprechende Texte entstehen.
Zu dieser Gruppe gehören Bernd Matzel, Carmen Bohnacker, Tobias Hindenlang, Helmut Pfindel und Hanna Fett.

Beten Sie für göttliche Inspiration und eine gute Verbindung zum Schöpfer, damit unsere Medien und Botschaften das Herz und den Willen Gottes spiegeln und viele Menschen Jesus kennenlernen.

Die Logistik

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Logistik sind die telefonische „Visitenkarte“ der Stiftung. Sie nehmen nicht nur Bestellungen entgegen, sondern sind auch Ansprechpartner bei Fragen und Rückmeldungen. Sie beraten jeden Partner und Freund der Stiftung individuell und persönlich. Der Verantwortungsbereich der Logistik umfasst neben der Bestellannahme und der Betreuung des Shops auch der Fluss der Medien ab Lieferung von der Druckerei bis zum Versand an den Kunden.

Bitte beten Sie für die Leitung des Heiligen Geistes bei den zahlreichen Telefongesprächen, reibungslose interne Arbeitsabläufe und ein gutes Zusammenspiel mit den externen Dienstleistern.

Marketing

Wir kommen gerne zu Ihnen! Wir suchen ständig nach Gelegenheiten, mit engagierten Christen in Kontakt zu kommen und die Vielfalt der Marburger Medien vorzustellen.

Dazu nehmen wir an großen Messen, Kongressen und Konferenzen teil und organisieren eigene Medien-Tage als regionale Informations- und Motivationsveranstaltungen. Und das ganze Jahr über sind unsere acht Gebietsleiter in verschiedenen Regionen unterwegs, um Kirchen und Gemeinden aller Konfessionen zu besuchen.

Wir suchen Menschen, die sich begeistern lassen, mit den Medien Gottes gute Botschaft zu verbreiten. Und wir suchen Menschen, die diese Arbeit durch Gebet oder durch Spenden unterstützen. Wenn viele Menschen die Medien weitergeben und davon weitersagen, kann Gottes Wort große Kreise ziehen. Dafür ziehen wir durchs Land.

Zur Marketing-Abteilung gehören Marc Daniel Kretzer, Petra Saalborn, Carmen Schirrmacher, Gabriele Fürtsch, Klaus Knödler, Werner Mews, Alisa Weichsler, Elisabeth Glock und Michaela Haack.

Buchhaltung

In unserer Buchhaltung werden neben den Monats- und Jahresabschlüssen sämtliche Zahlungsein- und –Ausgänge sowie Dankbrief- und Spendenbescheinigungsversand bearbeitet. Klare Überweisungsangaben für eine schnelle Zuweisung sind uns eine große Hilfe.

Ihr Gebet um ausreichend finanzielle Mittel schätzen wir sehr. Herzlichen Dank, dass Sie so dazu beitragen, den christlichen Glauben mit Marburger Medien sichtbar machen zu können.

Ihr Buchhaltungsteam Manuela Klingelhöfer, Ingrid Blochinger und Andrea Marchal.