Öffentlichkeit & Events

Es gibt jeden Tag neu die Chance, Impulse zum Glauben in unserer Umgebung zu setzen. Dieses Bewusstsein gibt den alltäglichen Begegnungen eine ganz neue Dimension, ein neues Selbstverständnis, eine neue Wertigkeit. Es macht Mut, Menschen im nahen und weiteren Umfeld zum Nachdenken über ein Leben mit Gott anzuregen – im Verein, auf Dorffesten, Sportveranstaltungen, auf (Weihnachts-)Märkten, in der Fußgängerzone, ...
 
Lassen Sie sich anstecken und ermutigen. Ihr Tun hat Bedeutung. Christen bringen immer ein Stück vom Himmel in den Alltag. Es lohnt sich!
 
Wir stellen Ihnen Ideen und Möglichkeiten vor, um Gottes starke Worte weiterzugeben. Entdecken Sie kreative Produkte, tolle Aktions- und Gesprächsideen, Leitfäden für Ihre Planungen sowie Vorlagen zum Herunterladen.

Bringen Sie Farbe in Ihren Wohnort und Ihre Gemeinde ins Gespräch

Gärtnern zählt zu den beliebtesten Hobbys der Bevölkerung.
Nicht nur Blumenliebhaber oder Hobby-Gärtner freuen sich über eine Samentüte. Wecken Sie den Ehrgeiz Ihrer Nachbarn und Freunde mit einem Wettbewerb „Wer hat die größte Sonnenblume?" im Dorf oder in der Gemeinde, oder laden Sie einfach ein, gemeinsam das Dorf bzw. die Gemeinde zu verschönern. Die bewährte Aktion bietet viele Möglichkeiten, mit Menschen ins Gespräch zu kommen – nicht nur über Sonnenblumen, auch über Gott.
Sonnenblumen-Aktion - Mehrfach erprobt und bewährt

Starten Sie im Rahmen Ihrer (Kirchen-)Gemeinde/Ihres Vereins oder zusammen mit einer anderen Gruppe in Ihrem Ort bzw. Stadtteil eine gemeinschaftliche Sonnenblumen-Aktion mit der Saattüte „Lass die Sonne in dein Herz“.

Eine Sonnenblumen-Aktion starten, um…

  • Ihre Stadt l(i)ebenswert zu gestalten.
  • sich für ein schöneres Wohnumfeld einzusetzen.
  • graue Stadtlandschaften in leuchtende Sonneninseln zu verwandeln.
  • grünpolitische Ziele umzusetzen.
  • Verantwortung für den öffentlichen Raum zu übernehmen.
  • Blumenliebhaber und Hobby-Gärtner zu begeistern.
  • Ihre (Kirchen-)Gemeinde öffentlichkeitswirksam vorzustellen.
  • das Image Ihrer (Kirchen-)Gemeinde zu fördern.
  • besondere Anreize für den Besuch des Erntedank-Gottesdienstes zu geben.
  • Menschen zusammenzubringen und über ein Thema zu vernetzen.
  • die Sonnenblume und Gottes Liebe zum Thema zu machen (im Schulunterricht, KiGa-Sommerfest, Schulanfangsgottesdienst).

    Lass die Sonne in dein Herz!

    Eine tolle Aktion für Ihre Gemeinde, Jugendgruppe, Schule oder Ihren Hauskreis.

    SA021

    Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt
    Zum Warenkorb
    Der von Ihnen gewünschte Artikel konnte nicht in den Warenkorb gelegt werden
    Mein Ort/Meine Stadt wird gelb

    Es stehen Ihnen neben der Abbildung der Saattüte, die Sie vielleicht für Pressemeldungen einsetzen können, auch zwei Motive zur Verfügung, aus denen Sie Poster/Präsentationsfolien etc. selbst erstellen können. Neben der Version mit dem Text „Meine Stadt/Mein Ort wird gelb“ auch ein Motiv ohne Text für hochformatige Ausschnitte und ein Motiv ohne Text für querformatige Ausschnitte. Die Dateien beinhalten Beschnitt (sichtbar an den winzigen Schneidemarken in allen vier Ecken) für Poster im DIN-Format und enthalten einen Copyright-Hinweis. Falls dieser in der Verkleinerung nicht lesbar bleibt, setzen Sie bitte den folgenden Hinweis zum Bild bzw. ins Impressum: "SA021 © Stiftung Marburger Medien · Foto: Thinkstock“

    Hier gehts zum Download der ZIP-Datei.

    Mit Sonnenblumen Menschen vernetzen

    Das EC Freizeit- und Schulungszentrum in Dobel hat sich zusammen mit der Gemeinde auf den Weg gemacht und zu Ostern an alle Haushalte die Karte „Lass die Sonne in dein Herz“ mit Sonnenblumenkernen verteilt. „Dabei bekamen wir Unterstützung von der Gemeinde Dobel und den Marburger Medien. Gesucht wurde die größte Sonnenblume in Dobel. Es ist verrückt, was daraus entstanden ist. Nicht nur die Heckengespräche wurden damit im Ort gefördert, auch viel Wertschätzung und Anerkennung wurden untereinander verteilt." Auch kleine Impulse tragen Früchte: Verteilen Sie zum Beispiel einfach an Ihre Nachbarn die Sonnenblumensamen und erfreuen sich gemeinsam an einer blühenden Straße.

    Vier gute Erfahrungen

    „Gelb“ bewegt und verbindet! Seit vielen Jahren erfreuen sich Menschen an diesen Saatkarten und machen mit der Sonnenblumen-Aktion gute Erfahrungen.

    Möchten auch Sie eine Sonnenblumenaktion starten?

    Wir sprechen gerne gemeinsam mit Ihnen darüber, wie Sie etwas bewegen können.

    Eine Aktion, die Menschen von Frühjahr bis Herbst begleitet:

    Februar/März

    • Gemeindemitglieder über die Aktion informieren und zum Mitmachen begeistern.
    • Bürgermeister/in als Schirmherrn der Aktion gewinnen.
    • Anschreiben verfassen, das über die Aktion informiert und zum Mitmachen einlädt.
    • Pressemeldung für lokale Zeitung, Gemeindebrief, Amtsblatt verfassen.
    • Saatkarte SA021 bei den Marburger Medien bestellen.

    April/Mai

    • Saattüten mit Anschreiben verteilen an alle Haushalte/ im (Oster-)Gottesdienst/ im Rahmen eines Frühjahrsfestes
    • Saattüten als Auslage an öffentlichen Stellen, z.B. beim Bäcker, Frisör, Gärtnerei, Rathaus, Seniorenheim, Kindergarten und anderen Einrichtungen, die sie für diese Aktion begeistern können.
    • Wettbewerb ausschreiben: „Die höchste Sonnenblume zu Erntedank“.

    Juni/Juli

    • Thema „Sonnenblume“ in Kita, Schule, Kirche und Seniorenheim bringen
    • Aufruf zu weiteren Kreativ-Wettbewerben rund um das Thema Sonnenblume z.B. „Schönstes Sonnenblumenfoto/Kunstwerk aus Sonnenblumen/etc.
    • Sommerfeste: Die Kinder ziehen mit selbst gebastelten Sonnenblumen in die Kirche ein und singen das Lied „Gottes Liebe ist wie die Sonne“.

    August

    • Prämierung der Gewinner-Sonnenblumen mit Foto für die Siegerehrung zum Erntedankfest

    September/Oktober

    • Große öffentliche Aktion am Erntedankfest mit Siegerehrung, Preisverleihung
    • Ausstellung für die Produkte des Kreativ-Wettbewerbs initiieren – zum Beispiel im Rahmen des Erntedank-Gottesdienstes. Eröffnung durch Bürgermeister/Pfarrer.
    • Geben sie die Preise vorher bekannt, z.B. ein Rundflug über die abgeernteten Sonnenblumenfelder, 5 Liter hochwertiges Sonnenblumenöl, Einkaufsgutschein beim regionalen Gärtner oder Einkaufsmarkt, …

    Mehr geht immer: Weitere Impulse zur Aktion

    • Pflanz-Wettbewerb: Wer hat die größte Sonnenblume?
    • Foto-Wettbewerb: Wer hat das schönste Sonnenblumenfoto?
    • Kreativ-Wettbewerb: Wer hat das kreativste Sonnenblumen-Kunstwerk?
    • Ausstellung der Saattüten in Bäckereien oder anderen Geschäften
    • Preisverleihung in Gemeinderäumen am Erntedank-Gottesdienst
    • Erntedankfest in öffentlichen Räumen, wie Rathaus, Stadtpark, Marktplatz
    • Die Stadt blüht auf: Anfrage zur Aussaat der Samen an Bushaltestellen, Friedhöfen, Schulen, Kindergärten, etc. - Grünstreifen oder Verkehrsinseln, Brachflächen oder Blumenkübel, alles wird Beet.
    • Sonnenblumen als Themenvorschlag in Schulen, Kindergärten, Kinderkirche
    • Lied „Gottes Liebe ist wie die Sonne“

    Gute-Ideen-Newsletter

    Mit dem „Gute-Ideen-Newsletter“ sind Sie immer auf dem Laufenden über:
    • aktuelle Neuerscheinungen
    • nachvollziehbare Anwendungsbeispiele
    • inspirierende Veranstaltungen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
    In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
    Gruppe Technisch notwendig
    Name Contao CSRF Token
    Technischer Name csrf_contao_csrf_token
    Anbieter
    Ablauf in Tagen 0
    Datenschutz
    Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
    Erlaubt
    Gruppe Technisch notwendig
    Name Contao HTTPS CSRF Token
    Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
    Anbieter
    Ablauf in Tagen 0
    Datenschutz
    Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
    Erlaubt
    Gruppe Technisch notwendig
    Name PHP SESSION ID
    Technischer Name PHPSESSID
    Anbieter
    Ablauf in Tagen 0
    Datenschutz
    Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
    Erlaubt
    Gruppe Technisch notwendig
    Name FE USER AUTH
    Technischer Name FE_USER_AUTH
    Anbieter
    Ablauf in Tagen 0
    Datenschutz
    Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
    Erlaubt
    Gruppe Analyse
    Name Google Analytics
    Technischer Name _ga, _gat_gtag_UA_146498677_5, _gid
    Anbieter Google LLC
    Ablauf in Tagen 365
    Datenschutz https://policies.google.com/privacy
    Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt anonyme statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
    Erlaubt
    Gruppe Externe Medien
    Name YouTube
    Technischer Name 0
    Anbieter Google LLC
    Ablauf in Tagen 30
    Datenschutz https://policies.google.com/privacy
    Zweck Ermöglicht die Nutzung des Youtube Videoplayers.
    Erlaubt