Die Stiftung Marburger Medien eröffnet mit Partnern das Jahr der Dankbarkeit

Am 3. Oktober hat die Stiftung Marburger Medien (SMM) mit einem Impulstag und 250 Besuchern das Jahr der Dankbarkeit gestartet.

Das umfangreiche Programm in der Evangeliumshalle in Marburg-Wehrda wurde von Mitarbeitern von ERF-Medien, des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbandes und der Evangelischen Hochschule Tabor mitgestaltet. Frieder Trommer, der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, betonte, dass dieses Jahr der Dankbarkeit Akzente gegen die Vergesslichkeit setzt und Impulse zum Dank an Gott und Menschen gibt.

In einem Interview zum Tag der Deutschen Einheit berichtete Dr. Joachim Drechsel, der Vorsitzende des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbandes in Marburg, von seinem Erleben am 3.10.1990 und einer erfolgreichen Bibelverteilaktion am Brandenburger Tor. Er beklagte zugleich, dass diese Offenheit für Gottes Wort bei den Menschen deutlich zurückgegangen sei.

Der ProChrist-Vorsitzende, Dr. Roland Werner, wies in seinem Beitrag darauf hin, dass Dankbarkeit Gründe braucht und für Christen einen Adressaten hat: Gott. "Dankbarkeit braucht aber auch eine Gestalt in Worten und Taten und Taten der Dankbarkeit."

Der Liedermacher und Autor Jürgen Werth (Wetzlar) und Prof. Henning Freund (Heidelberg) betonten dazu, dass Danken gut tut und auch eine vorbeugende Hilfe für Menschen sei, die zum Nörgeln oder depressiven Verstimmungen neigen.

Neben verschiedenen Danke-Aktionen für bestimmte Zielgruppen (wie z.B. Briefträgern, Müllmännern, Polizisten) stellten Mitarbeiter der Stiftung Marburger Medien als Höhepunkt das "Smart-Danke-Mobil" vor. Dies kann mit weiteren Fahrzeugen von interessierten Gemeinden für besondere Aktionen kostenlos gebucht und eingesetzt werden. Das Fahrzeug ist mit auffallenden Folien beklebt, die das Jahresthema deutlich sichtbar machen. Ebenso stellt die SMM weiter Foliensätze für zusätzliche Privatfahrzeuge zur Verfügung.

Bei einer Anzahl von Ausstellungsständen konnten sich die Besucher über geeignete Materialien und mögliche Aktionen informieren.Weitere Impuls-Veranstaltungen zum Jahr der Dankbarkeit sind in verschiedenen Regionen geplant. Mehr > www.jahr-der-dankbarkeit.de

Die Stiftung Marburger Medien (SMM) ist konfessionsübergreifend tätig. Sie entwickelt und produziert jährlich über 10 Millionen christliche Medien wie Karten, Themenflyer, Kreativprodukte, Bibelteile, Magazine und Broschüren. Eine wesentliche Aufgabe der Stiftung besteht zudem darin, Christen und Gemeinden in ihrem Anliegen, das Evangelium durch Medien zu verbreiten zu unterstützen. Neben Messen und größeren Veranstaltungen werden daher auch Gemeinden besucht, um dort Impulse für eine einladende Öffentlichkeitsarbeit und den Einsatz der Medien zu vermitteln.

4 Boxen

Gottes Liebe durch Medien vermitteln - trotz vieler Veränderungen in Kirche, Gemeinde und Gesellschaft ist das seit 1925 unsere Vision ...
Landläufig verbindet man mit dem Begriff »Stiftung« Fördergelder und Kapital. Bei uns ist das anders. Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen ...
»Seit Jahren nutze ich Marburger Medien, um Menschen mit Gottes befreiender Botschaft zu erreichen. Vielen Dank für alle Ihre Ideen!«
Ob Geburtstag, Weihnachten oder Krankenbesuch: In unserem neuen Internet-Shop finden Sie für jeden Anlass passende Medien ...